Geoinformatik Studium - Voraussetzungen und Eignung


5 / 5 bei 1 Bewertungen | 2.490 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Geoinformatik Studium - Voraussetzungen und Eignung

Hier sind einige Beispielaufgaben aus dem Eignungstest für ein Geoinformatik Studium. Testen Sie Ihr Können und finden Sie heraus, ob Sie sich für die Geoinformatik eignen.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich das moderne Vermessungswesen (Geodäsie) zu einem enorm komplexen und zugleich überaus vielseitigen Bereich entwickelt. Dieser grundlegende Wandel gab den Anstoss dazu, dass insbesondere an Hochschulen sowie in der Arbeitgeberlandschaft vor der Herausforderung standen, neuen Technologien und Verfahren mit gesicherten Erkenntnissen zu kombinieren. Auf dieser Basis entstand ein neuer Teilbereich des Vermessungswesens: Das Studium der Geoinformatik.

Studieninhalte und Schnittstellen zu anderen Fachbereichen

Die Geoinformatik befasst sich zur Be- und Verarbeitung von Geodaten mit bewährten Methoden der Informatik. Zur Entwicklung und Herstellung von Navigationssystemen für alle Wirtschaftsbereiche ist ein derartiges Know-How unerlässlich. Das Studium der Geoinformatik beinhaltet deshalb wichtige Lehrinhalte aus der Physik, der Mathematik sowie der Geophysik. Darüber hinaus spielen Themen rund um die Navigationslehre, die Kartographie und die Vermessungskunde während dieses interessanten Studiums eine wichtige Rolle. Bevor sich die Studierenden auf komplexen Projekte, wie zum Beispiel die Entwicklung von Ortungssystemen oder die Visualisierung von raumbezogenen Daten für Spiele oder ähnliches, stürzen können, müssen sich die Aspiranten in anderen Bereichen beweisen. Das Erlernen von Grundlagen aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Architektur, Bauphysik und Stadtplanung sind ein wichtiger Schritt, um das Studium der Geoinformatik erfolgreich bestehen zu können.

Voraussetzungen für das Studium

Hinsichtlich der Zugangsvoraussetzungen sind Kenntnisse im Fach Mathematik in besonderer Weise notwendig, genauso eine hohen Affinität zur Informationstechnologie, welche mathematisch-logisches Denken unerlässlich macht. Zudem ist das Studium der Geoinformatik international und erfordert deshalb gute bis sehr gute Kenntnisse der englische Sprache. In der Regel werden die Vorlesungen in Kombination mit Fachliteratur auf Englisch abgehalten. Forschungs- und Entwicklungssoftware, die in der Praxis zum Einsatz kommt, ist ebenfalls in dieser Fremdsprache gehalten. Räumliches Vorstellungsvermögen gehören zu dem Studium genauso dazu wie technisches Verständnis

All jene, die das Studium erfolgreich absolviert haben, finden attraktive Stellenangebote im öffentlichen Dienst. Behörden zur Land- und Stadtvermessung sowie spezielle Hersteller von Navigationssystemen suchen derzeit händeringend nach studierten Fachkräften. Andere Absolventen der Geoinformatik beschäftigen sich mit der Entwicklung von Messsystemen oder der Teilnahme an Projekten in Ingenieurbüros.

Eignungstests für Geoinformatik

Zahlreiche Hochschulen wie die Uni Bonn, Uni Augsburg, oder die Uni Hannover bieten für den Studiengang speziell konzipierte Eignungstests an. Dieses meist zweiteilig aufgebaute Testverfahren beinhalten zum Beispiel die Themengebiete "Entstehung und Veränderung der Erdoberfläche" sowie "Rohstoffe und Erde". Die so genannten Selbsttests dauern in Etwa 30 bis 40 Minuten.



Dazu passende Inhalte

Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Unser Team | Presse | Jobs